28 Sportabzeichen verliehen

Geschrieben von Passauer Neue Presse (Margit Poxleitner)
Zugriffe: 215

Sportler legen Deutsches, Österreichisches und Norwegisches Sportabzeichen ab

Von Margit Poxleitner

abzeichen 21Jahr für Jahr lässt es sich der „Sportlerstamm" um Edi Stabl nicht nehmen, die Trainingseinheiten für das Deutsche, Österreichische und Norwegische Sportabzeichen zu absolvieren. Mittlerweile treten die Sportlerinnen und Sportler aus Freyung und der Region seit weit über vier Jahrzehnten an, um die „Olympischen Medaillen des Breitensportes" zu erringen. Edi Stabl konnte auch bei der 45. Verleihung eine beeindruckende Statistik vorweisen. Alfons Kopp-war der Fleißigste unter den Sportlern, wie schon in den Jahren zuvor. Er konnte heuer sein 50. Deutsches Sportabzeichen entgegennehmen. Der TV-Vorsitzende Dr. Josef Wegele zeigte sich beeindruckt vom sportlichen Engagement der Teilnehmer. Mit Josef, Silke, Ben-Luca und Lea war eine komplette Familie zur Verleihung gekommen.

Erfreulicherweise fanden sich unter den 15 Teilnehmern auch aktuell wieder Jugendliche ein, um das Deutsche, österreichische bzw. Norwegische Sportabzeichen zu absolvieren. Aufgrund der Umbauten am Sportfeld am Oberfeld fanden die Trainingseinheiten für die Sportabzeichen im vergangenen Sommer am Sportplatz der Kaserne am Goldenen Steig statt. Mit dem Lockdown mussten die Aktivitäten natürlich eingestellt werden.

Der TV-Sportabzeichenreferent Edi Stabl freute sich, dass zur Verleihung der Urkunden und Nadeln auch der TV-Vorsitzende Dr. Josef Wegele und die Sportabzeichenreferentin des Kreisverbandes des BLSV (Bayerischer Landes-Sportverband e.V.) Daniela Tanzer gekommen war und nahm bei der Begrüßung auch auf die „besonderen Verhältnisse" im vergangenen Trainingsjahr Bezug. Laut seiner, wie jedes Jahr vorgestellten Statistik, absolvierten 2020 die angetretenen 15 Sportler insgesamt 28 Abzeichen, wobei manche Teilnehmer das Abzeichen in mehreren Disziplinen absolvierten. Insgesamt wurden in den vergangenen 45 Jahren mittlerweile weit über 1800 Sportabzeichen verliehen. Sein Dank galt seinen Helfern bei der Abnahme der Sportabzeichen, insbesondere Alfons Kopp und Herbert Weißbacher.

Der Vorsitzende des TV Freyung, Dr. Josef Wegele, begrüßte die Sportler pandemiebedingt. diesmal im Freien. Mit Ben-Luca und Lea Köberl begrüßte der Vorsitzende wieder „ganz junge Sportler in der Riege der Sportabzeichenjäger".

Bei der Übergabe der Sportabzeichen gab Edi Stabl seinen Rückzug von der Organisation der Sportabzeichen bekannt. Er habe es lange und mit Freude gemacht, nun sollen Jüngere die Aufgabe übernehmen. Erich Köllig dankte dem langjährigen Organisator im Namen der Sportabzeichenabsolventen. Gleichzeitig gab er der Hoffnung Ausdruck, dass Edi Stabl die diesjährigen Trainingseinheiten noch begleiten werde, bis sich ein Nachfolger finde.

Auch Daniela Tanzer vom BLLV hob den Einsatz von Edi Stabl und den weiteren Prüfern hervor, die die Teilnehmer stets motivieren und Sonderzeiten anbieten. Es sei immer eine Freude, beim TV Freyung bei der Verleihung zu Gast zu sein. Ihr Dank galt der zahlreichen regelmäßigen Teilnahme, die sie als große Leistung heraushob.

Der TV-Vorsitzende hofft für 2021 auf bessere Bedingungen. Allerdings müsse, zumindest vorerst auf das Gymnasium-Sportgelände ausgewichen werden, denn für den abschließenden „Belag auf der Lauffläche braucht es gute Wetterbedingungen". Wann das Training wieder aufgenommen werden kann, wird noch bekanntgegeben - ebenso die Vorgaben.

Ehrengaben gab es für die Jubiläen von Heinz Nave (25 x Gold), Herbert Weißbacher (45 x Gold) und den absoluten „Champion" Alfons Kopp, der das Sportabzeichen in Gold zum 50. Mal absolviert hat.

SPORTABZEICHEN

Deutsches Sportabzeichen Gold: Alfons Kopp (zum 50. Mal), Herbert Weißbacher (45), Christa Lang (44), Alfred Schenkl (38), Heinz Nave (25), Maria Reitmair (19), Erich Kölling (18), Irmina Reitmair (12), Josef Köberl und Stephan Leutzinger. (je 4.), Silke Köberl (3.) und Sonja Weigerstorfer (2.); Jugend: Ben-Luca Köberl (zum 4. Mal), Friedrich J. Kopp und Lea Köberl (je 3.).
Österreichische Sportabzeichen Gold: Maria Reitmair und Herbert Weißbacher (je 19), Alfons Kopp und Erich Kölling (je 18), Christa Lang (10); Silber: Stephan Leutzinger (4) Irmina Reitmair (12).
Norwegische Sportabzeichen Gold: Erich Kölling, Alfons Kopp, und Herbert Weißbacher. Silben Irmina Reitmair, Maria Reitmair und Bronze: Stephan Leutzinger.

Passauer Neue Presse